Europa

Der Kochwettbewerb Bocuse d’Or Europe ist die europäische Vorrunde, also eine der vier kontinentalen Ausscheidungen. Hier entscheidet sich, welche nationalen Teams am grossen Finale, der eigentlichen Weltmeisterschaft in Lyon, teilnehmen. Die europäische Vorrunde findet alle zwei Jahre im Anschluss an die nationalen Ausscheidungen statt.

Ziemlich zuversichtlich präsentierte sich der Schweizer Kandidat am Mittwoch, 23. März zur frühen Stunde am Standort Bocuse d’Or Europe im Kongress- und Ausstellungszentrum Hungexo in Budapest, zusammen mit Céline Maier, seiner talentierten Jungköchin und Dominic Bucher, Schweizer Kandidat 2005 und Coach des Schweizer Teams. Und Christoph Hunziker und sein Team haben sich mit dem 9. Platz die Teilnahme am Finale 2023 in Lyon gesichert.

Die Rangliste der Bestplatzierten beim Bocuse d’Or Europe 2022:
1.: Dänemark
2.: Ungarn
3.: Norwegen

Ebenfalls qualifiziert für das Finale haben sich:
4.: Schweden
5.: Island
6.: Finnland
7.: Frankreich
8.: Grossbritannien
9.: Schweiz
10.: Belgien

Das Menü:
Frühlingskomposition aus ungarischen Kartoffeln «nach Schüpberger Geschmack»
Morchelragout mit Zuckererbsen, Spargeln und eleganter Schweizerweinreduktion
***
Gebratener Rehrücken aromatisiert mit Schweizer Kirschlikör von Schüpberg
Glasierte Keule mit Entenleber und Berner Alpenkräutern
Knuspriges Tartelette mit fünf Zwiebeln
Cremige Schwarzwurzel mit Quappe, Zitrone und gerösteten Haselnüssen
Frühlingsgemüse-Pfännchen mit Quark und Sauerrahm