16 Januar 2018 Romain Wanner

Der Ehrenpräsident der Schweizer Selektion für den Bocuse d’Or heisst zum allerersten Mal Joël Robuchon. Der Chefkoch mit dem Meistertitel «Meilleur Ouvrier de France» und den meisten Sternen weltweit wird an der Sirha Genf am 22. Januar die Leistungen der vier Kandidaten bewerten, die um einen Platz für das europäische Finale kochen. Unter-stützung bekommt der französische Starkoch von nicht weniger als 20 weiteren grossen Namen der Gastronomie.

Am Montag, 22. Januar um Punkt 9 Uhr beginnt die Schweizer Ausscheidung für den Bocuse d’Or. Jeder der vier Kandidaten hat genau fünf Stunden und vierzig Minuten Zeit, um in seiner Box zwei Gerichte zuzubereiten, die anschliessend einer namhaften Jury, bestehend aus 21 nationalen- und internationalen Grössen der Gastronomie, präsentiert werden.

Joël Robuchon, «Meilleur Ouvrier de France» und Spitzenkoch mit den meisten Michelin-Sternen weltweit, wird zum ersten Mal als Ehrenpräsident an der Schweizer Ausscheidung für den Bocuse d’Or in Genf anwesend sein. Zusammen mit Wettbewerbs- und Jurypräsi-dent Franck Giovannini und Anton Mosimann, Mitglied der Ehrenjury sowie 18 weiteren Chefs der Küchen- und Degustationsjury wird er die Kandidaten benoten und den Gewin-ner bestimmen, der die Schweiz im Mai am europäischen Finale in Turin präsentieren wird. Nachfolgend die vollständige Liste der Jurymitglieder.

Selbstverständlich wird der Geschmack und die Kreativität der Gerichte bewertet, aber auch die Präsentation spielt eine wichtige Rolle. Zudem achtet die Küchenjury genaues-tens auf die angewendeten Küchentechniken. Auch die Verschwendung von Lebensmitteln oder der Umgang mit der Hygiene während des gesamten Wettbewerbs fliessen in die Benotung mit ein.

Der 22. Januar ist also für die vier teilnehmenden Köche ein äusserst wichtiges Datum. Alle bereiten sie sich seit Oktober unermüdlich auf den grossen Tag vor, und können es kaum erwarten, der erstklassigen Jury ihr Können vorzuführen.

Die Reihenfolge der vier Kandidaten wurde ausgelost; das Programm gestaltet sich fol-gendermaßen: Thomas Wycisk beginnt als Erster um Punkt 9 Uhr. Um 9.10 Uhr ist Dave Wälti an der Reihe, gefolgt von Christoph Hunziker um 9.20 Uhr und Mario Garcia um 9.30 Uhr. Das komplette Programm mit dem genauen Zeitablauf der einzelnen Kandidaten findet sich unten stehend.

Folgende Gerichte müssen die vier Kandidaten zubereiten:

  • zwölf Fischteller bestehend aus zwei Stören und Krevetten 16/20 (16 bis 20 Stück pro Kilo) mit Garnituren nach Wahl

sowie zwölf auf einer Platte angerichteten Portionen

  • ein Fleischgericht bestehend aus einem Lammrücken und einer oder zwei Lammschul-tern mit mindestens zwei Garnituren nach Wahl.